Der Ausnahmezustand von 2022 - 2024

Am 27. März 2022 beschloss das Parlament auf Antrag von Präsident Bukele einen Ausnahmezustand für 30 Tage, mit dem wesentliche Grundrechte außer Kraft gesetzt wurden. Damit sollte ermöglicht werden, die Mitglieder von kriminellen Banden zu inhaftieren.

Seitdem erreichen uns täglich neue Meldungen über massive Menschenrechtsverletzungen - in El Salvador sind zwischenzeitlich mehr als 1,5 % der Gesamtbevölkerung in Haft, mehr als 75.000 Menschen während des Ausnahmezustandes verhaftet worden, viele davon willkürlich. Zu den Menschenrechtsverletzungen gehören außerdem grausame, unmenschliche und erniedrigende Behandlung und Bestrafung in Haft, Verweigerung von grundlegenden Rechten wie ein angemessenes Gerichtsverfahren, das Recht auf Verteidigung bis hin zu Verweigerung von Zugang zu Trinkwasser, angemessener Ernährung, sanitären Anlagen, medizinischer Versorgung und Freigang, Verweigerung von Kontakt zur Familie u.v.m. Bereits mehr als 200 ungeklärte Todesfälle in Haft sind bekannt, die von den Behörden nicht untersucht werden.

Hier finden Sie Dokumente von Amnesty International:

El Salvador: Die Menschenrechtskrise droht sich in der zweiten Amtszeit von Bukele zu verschlimmern
Pressemeldung von Amnesty International, 05. Februar 2024

Download PDF-Dokument (deutsch)
Link zum Original (Spanisch) in der internationalen Website von Amnesty International

 

El Salvador: el costo de la popularidad de Bukele | Documental Amnistía Internacional
Rolling Stone en Español, 02.02.2024
mit Transkript

 

EL SALVADOR: „Wir sind sehr beunruhigt über die Wiederwahl von Bukele“, sagt die Direktorin von Amnesty International
Interview mit der Zeitung FOCOS am 15.12.2023

 

El Salvador: Politische Entscheidungen, ihre Umsetzung und missbräuchliche willkürliche Gesetzgebung verletzen die Menschenrechte und bedrohen bürgerliche Handlungsspielräume
Pressemitteilung vom 05. Dezember 2023

Download PDF-Dokument (deutsch)
Link zum Original (englisch / spanisch) in der internationalen Website von Amnesty International

 

Detrás del velo de la popularidad: represión y regresión en materia de derechos humanos en El Salvador.
AI-Index: AMR 29/7423/2023, 4. Dezember 2023

Hinter dem Schleier der Popularität - Repression und Rückschritte bei den Menschenrechten in El Salvador
Übersetzung der spanischen Version vom 4. Dezember 2023

Link zum Original in Spanisch und Englisch in der internationalen Website von Amnesty International

 

Amnesty International hat sich mit Vertreter*innen der Menschenrechtsorganisation MOVIR (Movimiento de Víctimas del Régimen) getroffen. Diese Gruppe hat sich in der ersten Reihe für die Anzeige der schweren Menschenrechtsverletzungen eingesetzt, die in El Salvador unter dem Ausnahmeregime begangen werden. Wir schätzen und anerkennen das Engagement derjenigen, die trotz aller Widrigkeiten weiterhin nach Gerechtigkeit und Wahrheit suchen. Wir wissen es zu schätzen, dass wir Gelegenheit hatten, uns ihre Anliegen anzuhören, und bekräftigen unsere Unterstützung für ihre Sache. Wir werden weiterhin Hand in Hand mit Organisationen und Bewegungen arbeiten, die sich wie sie für eine gerechtere Welt einsetzen.
Twitter-Post am 07. Oktober 2023 https://twitter.com/AmnistiaOnline/status/1710448586364760107

 

Amnistía Internacional: “Pongan fin a las violaciones de derechos humanos en El Salvador”
Artikel in elsalvador.com am 5. September 2023 (spanisch)
Deutsche Version

 

Aus Anlass eines Gespräches mit Außenministerin Annalena Baerbock am 28. August 2023 verfassten die Organisationen Misereor, Brot für die Welt, Heinrich-Böll-Stiftung und Amnesty International (in Zusammenarbeit mit INKOTA-netzwerk und der Christlichen Initiative Romero / CIR) ein Aide-Memoire zur Situation in El Salvador.

 

Procesos sin justicia: Reformas legales penales en El Salvador (Sie benötigen einen Twitter-Account zum Anhören)
Twitter-Space am 10.08.2023 mit Erika Guevara Rosas (Amnesty International), Sonia Rubio-Padilla (Fundación para el Debido Proceso DPLF), Julissa Mantilla Falcón (Interamerikanische Menschenrechtskommission CIDH), Zaira Navas (Cristosal), Luis Tapia (mexikanischer Anwalt für internationales Recht) und Marcela Galeas (salvadorianische Anwältin für Strafrecht).

 

Amnesty International: Folter und Misshandlungen beenden!
Stellungnahme von Amnesty International auf Twitter am 27. Juni 2023
Download Tweet in Deutsch
Link zum Tweet in Spanisch: https://twitter.com/AmnistiaOnline/status/1673480749616361475

 

Offener Brief an die Staatsoberhäupter der Amerikanischen Staaten anlässlich der dreiundfünfzigsten ordentlichen Tagung der Generalversammlung der OAS (OAS)
AI-Index: AMR 01/6809/2023, 19. Juni 2023

Download PDF-Dokument in deutsch
Link zum Original:
Open Letter to the Heads of State of American States on the Occasion of the 53rd Regular Session of the General Assembly of the OAS
Americas: OAS states must address the closure of civic space in the region. 19. Juni 2023
Version in Spanisch: Carta abierta a los Jefes y las Jefas de Estado de Estados Américanos en Ocasión de la LIII Sesión ordinaria de Asamblea General de la OEA (OEA)

 

“There is enough evidence for El Salvador to be tried for crimes against humanity”
Interview mit der Menschenrechtsverteidigerin Zaira Navas in der Zeitung El Faro, 07.06.2023
Version in spanisch: “Hay suficientes elementos para que El Salvador sea procesado por crímenes de lesa humanidad”
Übersetzung dieses Artikels: "Es gibt genügend Anhaltspunkte, um El Salvador wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit strafrechtlich zu verfolgen".
veröffentlicht in Correos de las Americas am 05.07.2023

 

Tortura y muerte en las prisiones de El Salvador
Video vom 03.06.2023, spanisch. Interview von DW Español mit David Morales (Cristosal) und Erika Guevara Rosas (Amnesty International) zum Bericht von Cristosal über die Situation der Menschenrechte in der Zeit des Ausnahmezustandes in El Salvador seit März 2022.

 

El Salvador: Ein Jahr Ausnahmezustand - Behörden begehen systematisch Menschenrechtsverletzungen
Pressemeldung vom 03. April 2023

Download PDF-Dokument (deutsch)
Link zum Original (englisch / spanisch) in der internationalen Website von Amnesty International

 

El Salvador: Massenhafte Inhaftierungen sind keine Lösung!
Nachricht von Amnesty International auf Twitter, 03.02.2023

Download PDF-Dokument (deutsch)
Link zum Original (spanisch) auf Twitter

 

El Salvador: "Der Ausnahmezustand war für die Regierung ein Vorwand, um Rechte zu verletzen." sagt Amnesty International
Interview mit Erika Guevara Rosas, Direktorin bei Amnesty International für die Amerikas, in der Zeitung La Prensa Gráfica am 11.11.2022

Download PDF-Dokument (deutsch)
Link zum Original (spanisch)

 

Die aktuelle Menschenrechtslage in El Salvador beunruhigt auch Hilfsorganisationen und Institutionen in Deutschland, die schon länger Projekte der Zivilgesellschaft in El Salvador unterstützen. Gemeinsame Erklärungen dieser Organisationen vom Juli und August 2022:

Factsheet: El Salvador, Juli 2022

Aide-Mémoire aus Anlass des Gespräches mit Außenministerin Annalena Baerbock am 29.8.2022

 

Video von Amnesty International auf Twitter, 25.08.2022 (englisch): https://twitter.com/amnesty/status/1562817151731318787?s=20&t=IMcloxzTXE9ujJ-87moVhQ
Das Video in Deutsch, 09.09.2022: https://twitter.com/amnesty_de/status/1568258570440900613

 

El Salvador: Die Aushöhlung der Menschenrechte ist keine Lösung für das Bandenproblem
Von Duncan Tucker, 31. August 2022

Download PDF-Dokument (deutsch)
Link zum Original (englisch) in der internationalen Website von Amnesty International
Artikel in der Zeitung El País vom 6. September 2022 (spanisch)

 

Festnahmen ohne Ende.
Bericht im ai-journal vom 11.07.2022

 

Amnesty International hat in den letzten Wochen schwere Fälle von Menschenrechtsverletzungen während des Ausnahmezustandes in El Salvador dokumentiert und am 02. Juni 2022 im Rahmen einer Pressekonferenz vorgelegt. Die Pressekonferenz können Sie hier anschauen: https://twitter.com/i/broadcasts/1DXxyDpQWNRJM  (ab Minute 17)

El Salvador: Präsident Bukele stürzt das Land in eine Menschenrechtskrise
02. Juni 2022
Link zum Artikel in der deutschen Website von Amnesty International

 

Hier finden Sie die ausführliche Dokumentation der Untersuchungsergebnisse von Amnesty:

El Salvador: Präsident Bukele stürzt das Land nach drei Jahren Regierungszeit in eine Menschenrechtskrise
Pressemeldung, 02. Juni 2022

Download PDF-Dokument (deutsch)
Link zum Original (englisch, spanisch) in der internationalen Website von Amnesty International

 

Amnistía Internacional: "detenciones del Régimen de Excepción tienen enfoque clasista y racista"
Focos TV, 07.06.2022

"El presidente Bukele muestra intolerancia ante la crítica internacional"
La Prensa Gráfica, 03.06.2022

Bukele contra las maras: "En lugar de responder de manera efectiva a la violencia de las pandillas, Bukele está sometiendo al pueblo de El Salvador a una tragedia"
BBC, 2. Juni 2022

 

El Salvador: Notstand gefährdet Menschenrechte
AI-Index: AMR 29/5576/2022, UA-Nr. UA-041/2022, 09.05.2022

Link zur deutschen Version in der Website der deutschen Sektion von Amnesty International
Link zum Original (englisch, spanisch) in der internationalen Website von Amnesty International

 

El Salvador: Der Ausnahmezustand hat einen Orkan von Menschenrechtsverletzungen ausgelöst
Pressemeldung, 25. April 2022
Download PDF-Dokument (deutsch)

Link zum Original (englisch, spanisch) in der internationalen Website von Amnesty International

 

Der "Krieg" von Nayib Bukele gegen die Banden verschäft die Menschenrechtskrise in El Salvador
Interview mit der Direktorin für die Amerikas bei Amnesty International, Erika Guevara Rosas
Expediente Público, 21.04.2022
Download PDF-Dokument (deutsch)

Link zum Original (spanisch)

 

El Salvador: Die Gewaltsituation erfordert umfassende Maßnahmen, die die Menschenrechte respektieren
Pressemeldung vom 01. April 2022

Download PDF-Dokument (deutsch)
Link zum Original (englisch) in der internationalen Website von Amnesty International

 

El Salvador: Offener Brief an den Präsidenten von El Salvador Nayib Bukele
AI-Index: AMR 41/5433/2022, 01. April 2022

Download PDF-Dokument (deutsch)
Link zum Original (spanisch) in der internationalen Website von Amnesty International